ÜBER MICH2017-04-18T14:21:00+01:00

ÜBER MICH

Seit über 20 Jahren begleite ich Familien mit ihren Babys und Kleinkindern im Bereich der Bildung und Beratung. Ich startete 1994 als PEKiP-Kursleiterin, weil eine Kurstätigkeit sich gut mit meiner Familienarbeit – ich war damals Mutter von zwei Kleinkindern – verbinden ließ. Ich konnte noch nicht ahnen, wie mich diese Arbeit in ihren Bann ziehen würde.

Bereits in der PEKiP-Arbeit lag mein besonderer Fokus auf der Eltern-Kind-Beziehung. Insbesondere bei belastenden Eltern-Kind-Beziehungen war es mir wichtig, dass die Mutter/der Vater während des Kurses wenigstens einmal in die spielerische Leichtigkeit mit ihrem Baby kamen und mit der erlebten Freude an ihrem Kind nach Hause gingen, um eine Ressource zu haben, wenn es im Alltag schwierig wird.

Die Belastungen in den Eltern-Kind-Beziehungen rühren i.d.R. aus ungelösten Schrei,- Schlaf- und Fütterproblemen. Da es mir ein großes Anliegen war, diese Familien kompetent zu unterstützen, absolvierte ich eine umfangreiche und vielschichtige Weiterbildung an der Deutschen Akademie für Entwicklungsförderung und Gesundheit des Kindes und Jugendlichen e.V. in München, die ihren Schwerpunkt in der Behandlung von regulationsgestörten Babys und Kleinkindern hat.

Seit dem Abschluss 2007 bringe ich mein Wissen und meine Erfahrungen auf diesem Gebiet erfolgreich beim Kinderschutzbund Leverkusen als Eltern-Säuglings-und Kleinkindberaterin ein. Eine erneute Erweiterung meiner Beraterkompetenzen bzw. Behandlungsmöglichkeiten stand an, als ich unbefriedigt feststellte, dass ich mit meiner vorwiegend verhaltensorientierten Beratung bei einigen Familien doch noch an eine Grenze kam.

Um auch bei diesen Familien einen Schritt weitergehen zu können, machte ich die Ausbildung zum contextuellen Coach bei der Coaching Academie in Bielefeld. Die Arbeit der CA hat mich von Anfang an begeistert und fasziniert, da dieser Coaching-Ansatz ungewöhnliche Betrachtungsmöglichkeiten bietet, die meine Vorstellungen, wie Leben auch funktionieren kann, ungemein erweitert hat.

Eltern zu sein ist sehr … aufregend … anstrengend … glücklich … erfüllend … fröhlich … sorgenvoll … intensiv und vieles mehr …
Ihre Roswitha Rheinbay